Moving Average Convergence / Divergence (MACD)

Der MACD ist ein sehr beliebter Indikator in der technischen Analyse. Er kann verwendet werden, um Aspekte des Gesamttrends eines Wertpapiers zu identifizieren. Diese Aspekte sind vor allem Momentum, sowie Trendrichtung und -dauer. Was den MACD so informativ macht, ist die Tatsache, dass es sich eigentlich um die Kombination zweier verschiedener Arten von Indikatoren handelt. Erstens verwendet der MACD zwei gleitende Durchschnitte unterschiedlicher Länge (die als Nachlaufindikatoren dienen), um die Trendrichtung und -dauer zu bestimmen. Dann nimmt er die Differenz der Werte zwischen diesen beiden gleitenden Durchschnitten (MACD-Linie) und einem EMA dieser gleitenden Durchschnitte (Signallinie) und stellt die Differenz zwischen den beiden Linien als Histogramm dar, das oberhalb und unterhalb einer mittleren Nulllinie oszilliert. Das Histogramm dient als guter Indikator für das Momentum eines Wertpapiers.

Quelle:
tradingview.com

Teilen

All data, analysis, information and graphics used on this site are provided by tradingview.com.
adds